Aktuelles

Es geht wieder los!

Ab der zweiten Schulwoche soll der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. Der Vorstand hat dazu, mit dem Fragebogen für Trainingsteilnehmer und dem Hygienekonzept, die Vorraussetzungen geschaffen. Die Trainingszeiten und Trainigsorte sind die gleichen wie im letzten Schuljahr. Alle Trainingsteilnehmer müssen den Fragebogen vollständig ausfüllen und beim ersten Besuch mitbringen. Eltern und Besucher dürfen vorerst die Halle nicht betreten, die reguläre Trainingszeit wird sich um etwa 15 Minuten verkürzen, damit die verordneten Lüftungszeiten eingehalten werden können, bitte beim Bringen und Abholen der Kinder beachten. Es wird dann Unterweisungen durch die Trainer geben, um die Hygienevorschriften, insbesondere für unseren kleinen Kämpfer, verständlich zu machen. 

Fragebogen und Hygienekonzept hier:


Mitgliederversammlung 2020

Am 4. Juni fand die erste Mitgliederversammlung der Judoschule Angermünde e.V. statt.  8 Mitglieder, darunter der gesamte Vorstand, fanden sich dazu, bei schönem Wetter und Beachtung der geltenden Coronaschutzverordung, im Freien, in Hersprung zusammen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem der Jahresabschluß 2019. Dieser fiel übersichtlich aus, da sich die Mitgliedschaft 2019 noch bis Jahresende mit der TSG Angermünde überschnitt.

Der zentrale Punkt war natürlich Judo in Zeiten der Krise. Da zur Zeit keine Aussage darüber getroffen werden kann, ob am Schuljahresanfang wieder regulär und uneingeschränkt mit dem Trainingsbetrieb begonnen werden kann, wird am 6. August eine Vorstandsversammlung stattfinden. Auf dieser soll dann ein Konzept erstellt werden, das den dann aktuellen Möglichkeiten und Verordnungen angepasst ist. Der Vorstand wird dieses dann kurzfristig auf der Internetseite bekannt geben. 

Wir wünschen Euch einen schönen und erholsamen Sommer und hoffen, das wir uns bald auf der Tatami wiedersehen.



Liebe Judoka,


bis auf weiteres findet aus gegebenem Anlass kein Training statt. Wenn der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen wird, werden wir Euch hier auf der Website informieren. Haltet Euch zu  Hause fit und vital.

Axel Metzdorf

Vorsitzender


Nikolausturnier 07. Dezember 2019

Am 7. Dezember 2019 machten sich 20 Angermünder Judokämpfer auf den Weg nach Schwedt. In der Halle am Aquarium fand zum 5.mal das Nikolausturnier statt. Die Angermünder reisten mit Kämpfern in allen Altersklassen an und erkämpften sich auf den Knien und mit Festhalten 8 Bronzemedaillen, 9 Silbermedaillen und sogar 3 Goldmedaillen. Beim Turnier mussten die Judokas, um zu gewinnen, zwei Ippons (volle Punktwertung) erzielen. Auch die zwei Angermünder Kampfrichter Florian und Janet unterstützten das Bodenturnier.

Alle Judokas zeigten an diesem Wettkampftag ihr Können und sammelten viele Erfahrungen. Moritz konnte seine zwei Gegner in den Kämpfen seiner Altersklasse erfolgreich festhalten und erhielt Gold und auch Elfriede konnte ihre Gegner überwältigen und verließ das Turnier ebenfalls mit einer Goldmedaille. Einige Judokas absolvierten an diesem Tag ihren ersten Wettkampf. Fiete und Ronny waren sehr aufgeregt und verloren leider einige Kämpfe, aber dennoch verließen sie strahlend mit Silber und Bronze das Turnier. Nicht nur die jüngeren Wettkämpfer waren sehr erfolgreich, sondern es traten auch einige Angermünder erwachsene und jugendliche Judokas an. Tim trainiert erst seit einem Monat im Verein. Er versuchte sein neu erlerntes Wissen gut umzusetzen und sammelte beim Wettkampf viele neue Erfahrungen. In seiner Gewichtsklasse trat auch der älteste Teilnehmer Stefan an. Der Angermünder Trainer schlug sich gut und gewann gegen drei seiner Gegner, nur einen unterlag er sehr knapp im Golden Score. Nico und Martin stellten sich ebenfalls jüngeren Gegnern und erkämpften sich Silber und Bronze. Auch Kampfrichterin Janet kämpfte im Bodenturnier mit, da nur fünf Frauen am Wettkampf teilnahmen hieß es „Jeder gegen Jeden“. Janet gewann alle Kämpfe mit bravour und erhielt eine Goldmedaille.